Yetundey

Yetundey

Singer - Rapper - Songwriter

ICH BRAUCHE EINE GENIE

Ich Brauche Eine Genie, Vol 9 – Popkultur, Feminismus, Rap und so am 26.9.!

Der Tschusch ist da!  Die Creme de la Creme des Conscious Rap!
MUSIK: Haszcara, ESRAP, Yetundey
LESUNG/TALK: Miriam Davoudvandi
MODERATION + MUSIKALISCHE UMRAHMUNG:
Sandra und Kerstin Grether / Doctorella

VVK ( 9 Euro!): https://www.ticketbu.de/produkte/179-tickets-ich-brauche-eine-genie-vol-9-kantine-am-berghain-berlin-am-26-09-2019 (ticketbude)
AK: 10 Euro

Präsentiert von Bohemian Strawberry Records, amSTARt, Jungle World & Kaput – Magazin für Insolvenz & Pop
gefördert von der Musicboard Berlin GmbH!
Der Zugang ist barrierefrei

Die  September- Issue von „ Ich brauche eine Genie“ stellt eins unserer Lieblings-Genres in den Vordergrund: RAP.

Aber wir versprechen Ihnen: unsere drei female* Acts machen Rap, wie Sie ihn nie zuvor gehört haben: durchaus gemein und geistreich & mit Herz und Seele – aber vor allem: mit musikalischen Mitteln, die man so eher nicht so im HipHop vermuten würde.

So findet z.B. das Geschwisterduo EsRAP aus Wien Inspiration im türkisch- orientalischen Genre Arabeske, das sie gerne mit modernen Beats verbinden.
Die multi-linguale Rapperin YETUNDEY aus Leipzig ist eine Allrounderin, die sämtliche musikalische stilistische Grenzen aufbricht und mit krassen Doubletime-Parts und Einflüssen aus aller Welt überzeugt.
Und this years Alternative Rap-Darling HASZCARA braucht keine Special Effects, sondern einzig und allein ein Mikrofon um die Crowd einzunehmen.

Und auch die Attitude macht `ne klare Gegenansage zu den homophoben, antisemitischen, sexistischen Tendenzen im Deutschrap. Und das Tollste: EsRap, Yetundey und Hascara machen einfach Spaß! Also kommt vorbei, wenn die Creme de la Creme des neuen deutschen Conscious- Rap die Kantine am Berghain hin-undweg-verzaubert.

Und als wäre das noch nicht erfrischend und genug, haben wir mit MIRIAM DAVOUDVANDI auch noch eine der erfreulichsten Hip Hop Journalist innen Deutschlands zu Lesung/Talk eingeladen. Die Ex-Splash-Mag Chefredakteurin weiß alles über Hip Hop und noch mehr: mit ihrer unvergleichlichen Mischung aus Selbstbewusstsein und Introvertiertheit verfolgt sie nicht nur ihr erklärtes Ziel, „Hip Hop wieder weich zu machen“, ist sie auch eine wichtige Stimme im postmigrantischen Diskurs. Sie wird uns erzählen, warum es kein Widerspruch ist, Feministin und Hip Hop Fan zu sein.

Die “Ich-brauche-Eine-Genie”-Hosts – die Musikerinnen, Autorinnen und “Vordenkerinnen des Popfeminismus in Deutschland” (TAZ) KERSTIN GRETHER und SANDRA GRETHER aka DOCTORELLA  – werden zur Feier des Rap-Tages zum ersten Mal ihren YOUTUBE-HIT “Testosteron, get it on!” live performen, natürlich im Rap-Style, und auch ansonsten, wie immer, mit einem Augenzwinkern durch den Abend führen!
https://www.youtube.com/watch?v=FY3VJZbNr78
(Doctorella – Testosteron, get it on!)

Share this...